Textversion

Gemeindeleben

Rasdorf und der 17. Juni


In dem Buch von Günther Sagan "Rasdorf und der 17. Juni 1953" wird dem Gedenken an diesen Tag durch die folgenden Jahrzehnte nachgegangen und dabei gezeigt, wie Rasdorf zu einem Zentrum des Erinnerns in Osthessen wurde aber auch wie sich die Gesamtentwicklung auf Bundesebene im Umgang mit dem Tag auf Gemeindeebene widerspiegelte.

Gleichzeitig liefert die Veröffentlichung eine Fülle von Einblicken in den Alltag der Menschen im Angesciht der innerdeutschen Grenze. Durch die Einbeziehung von persönlichen Erinnerungen sowie der Schilderung von Einzelschicksalen wird diese Zeit in all ihren Wendungen lebendig.


Herausgeber ist der Verein zur Förderung der Heimat- und Kulturpflege Rasdorf e. V.
Abteilung Aufarbeitung und Dokumentation der Heimatgeschichte

Das Buch kostet 10,00 € und ist an der Gemeindeverwaltung erhältlich


Mitfahrerzentrale für die Rhön

Das Biosphärenreservat Rhön betreibt unter http://www.mitfahrzentrale-rhoen.de eine onlinevermittlung von Fahrgemeinschaften für Pendler und Freizeitverkehr. Es soll die Autos voller, die Straßen leerer und die Bevölkerung mobiler machen.
Einfach Strecke von Rasdorf mit Ziel eingeben, Anbieter suchen oder selbst für Mitfahrer offerieren.
Rhön nah & Deutschland weit

Bei uns in Rasdorf...

Rasdorf präsentiert ein lebendiges Ortsbild: zahlreiche Vereine, junge und junggebliebene Familien sowie eine aktive Kirchengemeinde bieten ein anziehendes Gemeindeleben.

Das Motto zur 1225-Jahrfeier des Ortsteils Rasdorf im Jahr 2005 lautete nicht von ungefähr:

Rasdorf, alt und immer jung
.