Ludwina Priller feierte ihren 90. Geburtstag

Im Kreise Ihrer Familie, Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten feierte Ludwina Priller, geb. Fladung, Stiftstraße 18, am 30. Oktober 2019 ihren 90. Geburtstag.

Bürgermeister Jürgen Hahn überbrachte im Namen der Point-Alpha Gemeinde Rasdorf, aber auch persönlich die herzlichsten Gratulationsgrüße und die besten Wünsche zu diesem seltenen Altersjubiläum. Gleichzeitig übermittelte er Glückwünsche von Landrat Bernd Woide sowie dem Hessischen Ministerpräsidenten Volker Boiffier. Jürgen Hahn wünschte der Geburtstagsjubilarin noch zahlreiche Jahre bei möglichst guter Gesundheit.

Pater Binesh Mangalan gratulierte im Namen der katholischen Kirchengemeinde Rasdorf-Großentaft und schloss seine persönlichen Glück- und Segenswünsche an. Ferner übermittelte er die herzlichsten Glück- und Segenswünsche von Bischof Dr. Michael Gerber.

Ludwina Priller wurde am 30.10.1929 als 6. Kind der Eheleute Anna und Josef Fladung in Treischfeld geboren. Dort wuchs sie mit 5 Schwestern und 2 Brüdern in einem kleinen landwirtschaftlichen Betrieb auf.

Mit 19 Jahren ging sie in Begleitung einer Cousine nach Frankfurt am Main, um dort im Marienkrankenhaus zu arbeiten. Anfang bis Mitte der 50er Jahre war sie am Marianum in Fulda, einem katholischen Internat für Jungen, tätig.

Am 24. Mai 1956 heiratete sie Reinhold Priller aus Rasdorf. Aufgrund ihrer kommunikativen Art und der Tatsache, dass bereits ihre Schwester Maria mit ihrer Familie in Rasdorf lebte, hat sie hier relativ schnell Anschluss zu Verwandten und Nachbarn gefunden und sich gut eingelebt.

Aus der Ehe gingen 5 Kinder hervor. Ihr Ehemann Reinhold starb im Jahre 2005 mit 81 Jahren. Nach wie vor lebt sie in ihrem Haus in einem Haushalt mit ihrem Sohn Martin. Ihr Hobby ist bis heute ihr Garten. Sie verfügt über einen „grünen Daumen“, vieles wächst und gedeiht und wird bestens gehegt und gepflegt.

Sie hat 5 Enkelkinder und mittlerweile 6 Urenkel, wovon 2 in Köln, 2 in Krefeld und 2 in Hünfeld leben. An ihnen hat sie große Freude. Besuche von ihnen tun ihr gut und lassen sie aufleben