Beschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Krise weiterhin ernst nehmen und beachten

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Corona-Krise bestimmt nun seit mehreren Wochen unser privates und berufliches Leben ganz extrem. Die Einschränkungen und Verbote, die uns die Politik in vielen Bereichen auferlegt hat, haben ihre Wirkung gezeigt und die Ausbreitung des Virus spürbar eingedämmt. Unser Gesundheitssystem und die Krankenhäuser haben die Zeit genutzt und ihre Kapazitäten ausgebaut. Dies alles war jedoch nur möglich, weil sich fast alle Mitbürgerinnen und Mitbürger an die Auflagen und Beschränkungen und hier insbesondere an das Kontaktverbot im öffentlichen Bereich gehalten haben. Auch die Eltern haben die Schließung der Kita und der Schulen hervorragend mitgetragen und die Betreuung der Kinder selbst organisiert. Für die reibungslose Notbetreuung in der Kita und der Grundschule danke ich den Erzieherinnen und Lehrerinnen ganz herzlich.

Nachdem nun weitere Erleichterungen festgelegt worden sind, gilt um so mehr, sich diszipliniert an die bestehenden Regeln zu halten. Die Krise ist noch nicht überwunden. Wir dürfen sie auch künftig nicht auf die leichte Schulter nehmen, solange keine Medikamente und kein Impfstoff zur Verfügung stehen und müssen deshalb die Kontaktverbote und die Abstandsregeln einhalten. Das gilt auch für die Nutzung von Rad- und Wanderwegen. Gerade hier ist gegenseitige Rücksichtnahme angesagt. Rad- und Wanderwege dürfen auch weiterhin nicht von Gruppen genutzt werden. Halten Sie die Abstände ein und weichen frühzeitig entgegenkommenden Personen aus. Damit schützen Sie sich und andere.

Nehmen Sie weiter die Angebote unserer Firmen und den Lieferservice der Gastronomie sowie die Möglichkeit der Durchführung von Einkäufen durch das Bürgerbusteam in Anspruch. Auch die Gemeindeverwaltung ist ebenso für Ihre Anliegen telefonisch und per E-Mail erreichbar. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen und sich um Ihre Anliegen kümmern.

Bleiben Sie alle gesund und hoffen wir auf ein baldiges Ende der Krise.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Jürgen Hahn
Bürgermeister

Weiterhin geschlossen sind die Gemeindebücherei, sämtliche Vereinsräume, Jugendräume, der Multifunktionsraum, die Dorfgemeinschaftshäuser, die Kegelbahn Grüsselbach, der Zeltplatz und die Turnhalle.

Informationen zum Bürgerbusbetrieb während der Corona-Pandemie finden Sie hier

Die Friedhofsverwaltung informiert, dass Beisetzungen weiterhin stattfinden.
Trauerfeiern auf den Friedhöfen sollten allerdings auf den engsten Familienkreis begrenzt werden.

Die Maßnahmen gelten bis auf Widerruf.

Die Kindertagesstätte St. Johannes d. T. ist weiterhin geschlossen.

Ebenso sind alle Veranstaltungen der Volkshochschule bis auf weiteres eingestellt.