Sachstand Renaturierung des Goldbaches in Rasdorf

Nach Übergabe des Förderbescheides im Sommer durch die Hessische Umweltministerin Priska Hinz wurde durch das Ingenieurbüro Probst, Petersberg die Ausführungsplanung begonnen. Es erfolgten mehrere Abstimmungen mit den Versorgungsträgern Osthessennetz und Telekom. Mit HessenMobil wurde das Brückenbauwerk in der Großentafter Straße besprochen und die Ausführung festgelegt. Hierzu wird derzeit durch HessenMobil eine Verwaltungsvereinbarung erstellt, die dann durch die Gemeindevertretung der Point-Alpha-Gemeinde Rasdorf zu beraten und zu beschließen ist.

Im Frühjahr 2021 wird zusammen mit dem Ingenieurbüro Probst die Ausführung und den zeitlichen Ablauf mit jeder/m betroffenen Grundstückseigentümer/in besprochen. Hierzu werden rechtzeitig Ortstermine mit den Grundstückseigentümer/innen vereinbart. Derzeit wird davon ausgegangen, dass im Herbst 2021 mit den Bauarbeiten im Bereich Kläranlage bis Ortseingang Grabenweg begonnen wird.

Die Bevölkerung wird regelmäßig über den Fortgang der Planungen und zu den Bauarbeiten im Rasdorfer Wochenspiegel und über die gemeindliche Homepage informiert.